Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 1.877 mal aufgerufen
 Waffen-Reviews
Rhein-Airsoft-Alcatraz Offline



Beiträge: 14

30.08.2011 17:42
Cybergun Famas F1 Zitat · Antworten

Review zur Cybergun FA/MAS F.1


Angaben zum Original:
Hersteller:Manufacture d´Armes de St. Etienne
Länge:757mm
Gewicht:
-geladen:3,98kg
-mit leerem Magazin:3,70kg
-ohne Magazin:3,55kg
-volles Magazin:0,43kg
-leeres Magazin:0,15kg
Zweibein:0,17kg
Bajonett:0,35kg
Lauflänge:488mm
Kaliber:5,56 NATO
RoF:900-1000 Schuss pro Minute
Effektive Schussweite:350m
Magazingrösse:25 Schuss
Mündungsgeschwindigkeit:960 m/s


Angaben zur ASG Replika
Hersteller: Tokyo Marui co.
Länge:757mm
Gewicht:
-geladen:3.0kg
-mit leerem magazin:2,945kg
-ohne Magazin:2,88kg
-volles magazin:115g
-leeres Magazin:(ca.)100g
Zweibein:200g
Bajonett: N/A
Lauflänge:488mm
Kaliber:6mm BB
RoF:N/A (SAEG)
Effektive Schussweite:35-40 Meter(dazu gleich mehr)
Magazingrösse:300 Schuss
Mündungsgeschwindigkeit:80m/s


Verarbeitung:
Die verarbeitung ist cyberguntypisch erstklassig. Es ist zwar eine Cybergun AEG, dennoch ist sie von der Verarbeitung her den herkömmlichen Spring Langwaffen oder Discount-AEG´s weit überlegen. Wo wir auch schon beim nächsten Punkt wären, dem verwendeten Material. Der Gesamte Body bis auf Zweibein, Ladehebel, Abzug, Gearbox, Laufpartie und Magazin ist aus Plastik, was ich nicht unbedingt als Schwachpunkt sehe.

Visierung:
Als Visierung steht einem eine der M16 Reihe ähnelnde Lochkimme und ein balkenkorn zur Verfügung. Für mich ist die Visierung perfekt, also man kann sie in Höhe sowie zu den Seiten frei verstellen.

Das Magazin
Das Magazin ist wie jedes Mag von Cybergun aus Blech gefertigt und Dunkelgrau lackiert. Es fasst 300 Schuss was ausreicht, trotzdem wären mir weniger (60 Schuss, Low Cap) lieber gewesen.

Akkuunterbringung:
Der mitgekaufte 8,4V 1100mAh Akku passt mit ein wenig "rumtüfteln" in den dafür vorgesehenen Schacht im Foregrip. Wenn man die richtige Position gefunden hat, muss man nurnoch den Foregrip draufkriegen was sich als garnichtmal so einfach entpuppt. Beim runterdrücken des Foregrips entstehen Geräusche als wenn dieser überbrechen würde, ein Minuspunkt. Zur entriegelung des Akkufachs muss man die Zusatzsicherung vor dem Abzug noch einen Grad weiter stellen als die Position "entsichert".

Schussleistung:
Die Schussleistung ist, um es in einem zu sagen, berauuschend. Für jemanden der bis dahin nur Spring Gewehre hatte ist es einfach Wahnsinn wenn man sieht das die Kugel durch drei Schuhkartons kommt und dann noch ordentliche Dellen in der wand entstehen.(Ok, nicht mein Zimmer :D) Die effektive Reichweite liegt für mich bei (abgemessenen) 35-40 Metern. Allerdings habe ich das Hop Up so hoch gedreht das ich auf die Entfernung alles unter der Grösse einer Mülltonne treffe, alles über ca.37 Metern ist glückssache. Auch wenn Einige jetzt sagen werden das 40 Meter sehr optimistisch sind, es wurde mit einem 50 Meter Maßband auf einem 100 Meter Hof gemessen.

Technik:
Im Inneren des Famas ist eine GB v.1 verbaut, ein ziemlicher Klotz, ganz rausnehmen will ich sie jetzt noch nicht, ansonsten verfliegt die Garantie. Wer etwas zum Thema "Famas tunen" wissen will, der lese bitte Boba_Fetts Review auf Blowback.de.

Das Hop Up (BAX)
Das Hop Up lässt sich ganz einfach an einem Rad über dem Griffstück unter einer Platte versteckt. Ich habe es so ziemlich auf dem Maximum, das liegt daran das 30 Meter mir zu wenig sind und ich doch eher auf 40 Meter einzelschuss anwende.

Wertung:
Aussehen: 9 von 10 (Geschmackssache, wie immer)
Schussleistung: 8 von 10 (Stock AEG-mit normal eingestelltem HU zu wenig, dagegen mit aufgedrehtem vollkommen zufriedenstellend)
Verarbeitung: 7 von 10 (Ein wenig mehr Metall hätte sie vertragen)
Zubehör: 10 von 10(Bipod, Granatenvisier...was will der Ottonormal-Schütze mehr?[na gut, aimpoint, Zf...])
Magazin: 7 von 10( Ich hätte gerne ein Milsim gehabt...)

Insgesamt: 8,2 von 10

Fazit:
Eine 1a SAEG. Durch den Latch Lever sind GB Jams Vergangenheit, und damit ist sie als Einsteiger AEG nahezu perfekt. Allerdings sollte jeder richtige Airsoftler mal ein Famas besitzt oder wenigstens damit gespielt haben, denn es ist einfach Kult.

Rhein-Airsoft-Alcatraz Offline



Beiträge: 14

30.08.2011 17:42
#2 RE: Cybergun Famas F1 Zitat · Antworten

//Platzhalter Bilderfolgen noch

 Sprung  

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!Geld verdienen

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz